Erster Urlaub in Ägypten – Tipps für die Reise­vorbereitung

Wissenswertes rund um den ersten Ägypten Urlaub

Der erste Urlaub in Ägypten steht an und man sieht sich schon innerlich das Hausriff erkunden oder träumt von romantischen Sonnenuntergängen. Wer das erste Mal nach Ägypten reist, wird sich allerdings die ein oder andere Frage stellen: Brauche ich ein Visum? Wie sieht es mit dem Internet aus? Und womit bezahle ich den ganzen Spaß vor Ort? Diese und ähnliche Fragen wollen wir euch für eure erste Pauschalreise nach Ägypten beantworten. Zusätzlich geben wir euch noch einen kleinen Einblick, was bei uns im Koffer nicht fehlen darf und sich bisher in jedem Urlaub bewährt hat.

Benötige ich ein Visum für Ägypten und wie beantrage ich es?

Ja, Ihr benötigt definitiv ein Visum für die Einreise in Ägypten. Den Weg zum ägyptischen Konsulat kann man sich jedoch getrost sparen. Das ägyptische Visum muss nämlich nicht vorher beantragt werden, sondern wird bei der Einreise automatisch ausgestellt. Das sogenannte „Visa on Arrival“ ist dann für 28 Tage gültig.

Es gibt drei Varianten, wie man an sein Visum kommt:

1. „Visa on Arrival“ vom Reiseveranstalter

Am Flughafen Marsa Alam warten die Mitarbeiter von den jeweiligen Reiseveranstaltern bereits vor der Einreisekontrolle auf die Anreisenden. Beim entsprechenden Mitarbeiter bekommt man das Visum in den Reisepass eingeklebt, welches man später im Bus zum Hotel bei der Reiseleitung bezahlt. Aktuell kostet das Visum 25USD, welches auch in EUR bezahlt werden kann. Die Reiseveranstalter nehmen meist noch einen intransparenten Aufpreis von ca. 5 EUR. Wenn man das erste Mal eine Pauschalreise nach Ägypten macht, kann man schon mal den Eindruck bekommen, dass man das Visum nur auf diesem Wege bekommt. Dem ist aber nicht so.

Fazit: Diese Variante läuft meistens sehr schnell und unkompliziert ab, aber ist eben teurer. Würden wir grundsätzlich nicht empfehlen.

2. „Visa on Arrival“ am Visa Schalter

Wenn man den Aufpreis verständlicherweise nicht zahlen möchte, kann man das Visum auch an einem Bankschalter im Flughafen kaufen. Hier kostet das Visum ebenfalls 25USD, was am besten Bar in USD bezahlt werden sollte. Diese Variante ist also günstiger als die erste, weshalb die Warteschlange vor dem Schalter bei unseren Reisen bisher auch immer sehr lang war.

Fazit: Günstiger als Variante 1; kann u.U. länger dauern.

3. eVisum online beantragen

Diese Variante ist für diejenigen geeignet, die auf den Stress vor Ort und lange Wartezeiten bei der Ankunft am Flughafen verzichten möchten. Für die Einreise nach Ägypten kann man ein E-Visum im Vorfeld online beantragen. Den Antrag stellt man direkt über eine offizielle Website der ägyptischen Regierung. Es wird empfohlen, dies ca. eine Woche vor Reiseantritt zu tun. Das elektronische Visum kostet ebenfalls 25 USD und kann per Kredit- oder Debitkarte bezahlt werden. Nach Entrichtung der Gebühr bekommt man einen Download-Link, über den man das elektronische Visum herunterladen und ausdrucken kann. Bei der Ankunft am Flughafen in Ägypten kann man damit also direkt zur Passkontrolle gehen. Wenn man mit dem organisierten Transfer des Reiseveranstalters zum Hotel gebracht wird, muss man trotzdem mit Wartezeit rechnen.

› Hier geht’s zum Onlinevisum

Fazit: Das eVisum kostet genauso viel wie das „Visa on Arrival“ am Flughafen, aber erspart einem die Wartezeit. In Verbindung mit einem Privattransfer zum Hotel bietet diese Variante die größte Zeitersparnis.

Coronaupdate 2022 (Stand Juni 2022)

Ägypten hat nun offiziell die bislang geltenden Corona Bestimmungen für Reisende aufgehoben. Das Auswärtige Amt hat seine Reise- und Sicherheitshinweise entsprechend aktualisiert. Demnach unterliegt die Einreise nach Ägypten keinen COVID-19-bedingten Einschränkungen mehr. Eine Einreise aus Deutschland ist somit ohne Impfnachweis oder negativen Corona-Test möglich.

Bitte erkundigt euch kurz vor der Reise noch einmal bei eurem Reiseveranstalter oder beim Auswertigen Amt, da sich die Bestimmungen zur Einreise dennoch sehr kurzfristig ändern können.

Brauche ich einen Reisepass oder reicht auch ein Personalausweis für die Einreise?

Für die Reise Einreise nach Ägypten reicht tatsächlich ein Personalausweis aus, welcher allerdings noch sechs Monate gültig sein muss. In diesem Fall wird eine separate Einreisekarte erstellt, für die zusätzlich zwei biometrische Passbilder benötigt werden. An manchen ägyptischen Flughäfen kann man diese vor Ort gegen Gebühr machen lassen. Jedoch würden wir uns darauf nicht verlassen.

Wir empfehlen dennoch uneingeschränkt einen Reisepass mitzunehmen, der ebenfalls noch sechs Monate gültig ist. Denn lt. Auswertigem Amt akzeptieren nicht alle Institutionen in Ägypten den Personalausweis als Ausweisdokument. Wir handhaben es grundsätzlich so, dass wir niemals die EU ohne unseren Reisepass verlassen würden. Außerdem bekommt Ihr noch als kleinen „Bonus“ einen schönen, großen Sammelaufkleber für euren Reisepass.

Bin ich in Ägypten über meine gesetzliche Kranken­versicherung abgesichert?

Nein! Ein ganz klares Nein! Eure gesetzliche Krankenkassenkarte hilft euch „nur“ in der europäischen Union weiter. Für alle anderen Länder müsst Ihr eine zusätzliche Reisekrankenversicherung abschließen. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass einigen Ärzten in den Hotels dieser feine Unterschied nicht bewusst ist oder sie es sich nicht bewusst machen wollen. Dass eine solche zusätzliche Krankenversicherung ein absolutes „Must Have“ ist, mussten wir bei einem gemeinsamen Urlaub mit den Schwiegereltern lernen. Nach einer kleineren Verletzung am Bein, die genäht werden musste, präsentierte der Hotelarzt eine nicht ganz kleine Rechnung im mittleren, dreistelligen Bereich. Seinen Worten nach würde die deutschen Krankenkassen alle Kosten im Nachhinein erstatten. Da wir alle zu diesem Zeitpunkt keine zusätzliche Reisekrankenversicherung hatten, sind wir auf den Kosten natürlich sitzen geblieben. Seitdem haben wir alle eine eigene Reisekrankenversicherung bei der HanseMerkur, die sich bei mir auch gleich bei der nächsten Reise bezahlt gemacht hat. Bei einer weiteren Reise traf mich eine für Taucher gefürchtete Gehörgangsentzündung, die vom örtlichen Hotelarzt sehr gut versorgt wurde. Auch dieses Mal betonte der Arzt trotz unserer Erklärung, dass ALLE Krankenversicherungen die Rechnung begleichen würden, was natürlich falsch war. Uns konnte das dank der Auslandskrankenversicherung bei der HanseMerkur egal sein. Wieder zu Hause angelangt, reichten wir Online die Rechnung ein und bekamen diese anstandslos nach kurzer Zeit erstattet.

Wir können die günstige Reisekrankenversicherung der HanseMerkur für ca. 18 EUR im Jahr nur wärmstens empfehlen und würden nie wieder ohne sie verreisen.

Für längere Auslandsaufenthalte hat die HanseMerkur ebenfalls gute Angebote, die Ihr euch hier anschauen könnt. | › Zur Langfristigen Auslands-Krankenversicherung

Wichtig: Die Auslands-Krankenversicherung sollte in jeden Fall vor Reisebeginn abgeschlossen werden, damit sie ihre Gültigkeit hat.

Wie kann ich in Ägypten meine Rechnungen bezahlen?

Während eines Urlaubs in Ägypten gibt es in der Regel zwei Möglichkeiten zusätzliche Kosten wie Ausflüge, Souvenirs oder die Tauchschule zu bezahlen.

Barzahlung

Eine Variante ist die Barzahlung. Interessant dabei war bei all unseren Urlauben in Marsa Alam, dass nahezu alle Preise bereits in EURO angegeben waren und auch damit bezahlt werden konnten. Sicherlich könnt Ihr eure Rechnungen auch in ägyptischen Pfund bezahlen. Einfacher ist es jedoch, wenn man alles direkt in EURO bezahlt, um sich das Umrechnen und Umtauschen zu sparen. Wer dennoch ein paar Pfund in der Tasche haben möchte, kann entweder am Flughafen Geld tauschen oder sich per Kreditkarte am Automaten Geld ziehen. In einigen Hotels gab es sogar einen eigenen Geldautomaten.

Kreditkarte

Die zweite Möglichkeit ist Bezahlung per Kreditkarte. Während unserer Urlaube konnten wir alle unsere Rechnungen per Kreditkarte bezahlen. Dabei wird jedoch vorher der EUR Betrag in ägyptische Pfund umgerechnet, was je nach angesetztem Wechselkurs zu einem Verlust führen kann. Außerdem erheben die Tauchschulen eine zusätzliche Gebühr bei Kreditkartenzahlung von zwei bis sieben Prozent, was sich in der Endabrechnung ziemlich bemerkbar macht.

Wenn man schon im Vorfeld weiß, welche Summe man vor Ort ausgeben bzw. „vertauchen“ möchte, empfehlen wir entsprechend viel Bargeld mitzunehmen und dieses im Zimmersafe zu deponieren. So könnt Ihr euch einiges an zusätzlichen Gebühren sparen. Ihr solltet dennoch eine Kreditkarte mit dabei haben um ungeplante Kosten begleichen oder weiteres Bargeld abheben zu können.

Falls Ihr noch keine eigene Kreditkarte habt, können wir euch die kostenlose Visa Debitkarte von der DKB empfehlen. Diese ist dauerhaft gebührenfrei und mit dem Aktivkunden-Status kann man weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben. | › Hier geht es zur DKB Visa Debitkarte

Gibt es in den Hotels in Ägypten WLAN?

Grundsätzlich gibt es in allen ägyptischen Hotels, die wir kennen WLAN. Leider gibt es häufig nur in der Lobby Empfang und nicht im Zimmer oder am Pool. Außerdem ist der Zugang zum WLAN meist nicht inklusive und muss extra bezahlt werden. Deshalb eignet sich das häufig auch noch langsame WLAN nur für die Zwecke, die wenig Datenvolumen benötigen, z.B. Whatsapp Nachrichten lesen und schreiben.

Allen anderen, die durchgängig Online sein möchten oder auch am Pool Musik über Spotify nutzen möchten, empfehlen wir den Kauf einer ägyptischen Simcard. Eine solche Simcard kann sehr unkompliziert am Flughafen erworben werden. Dort warten direkt nach der Passkontrolle Mitarbeiter der verschiedenen Mobilfunkanbieter auf ihre potenziellen Kunden. Ob es Sinn macht die Preise zu vergleichen ist fraglich. Viele Mobilfunkanbieter werben mit speziellen Aktionen wie z.B. 5 GB Extra, um die Gunst der Urlauber zu gewinnen. Jedoch handelt es sich dabei oft um Fake Angebote, auf die wir keinen Wert bei der Entscheidung legen. Deshalb holen wir unsere Simkarte inkl. des für uns passenden Datenvolumens grundsätzlich bei Vodafone, weil wir mit dem Empfang und der Geschwindigkeit bis jetzt immer sehr zufrieden waren. Da Vodafone anscheinend der verbreitetste Anbieter ist, konnten wir in den Hotelshops auch immer noch unser Datenvolumen im Nachhinein aufstocken. Aus diesem Grund können wir euch eine Simcard von Vodafone ausnahmslos weiterempfehlen.

Einen kleinen Tipp können wir euch noch zusätzlich geben: Falls Ihr nicht für jedes Smartphone eine Simcard kaufen wollt, ist der Kauf eines kleinen mobilen Wlan-Routers eine super Alternative, die wir auch nutzen. In den kleinen Router könnt Ihr einfach eure Simcard einlegen und nun über das Wlan des kleinen Routers online sein. Da der Router sogar noch einen eigenen Akku hat, könnt Ihr ihn sogar mit an den Pool oder den Strand nehmen.

Unter folgenden Links kommt Ihr direkt zum Preisvergleich von zwei sehr verbreiteten Modellen:

Trinkgeld in Ägypten

Trinkgeld während eines Ägyptenurlaubs ist ein wichtiges und heiß diskutiertes Thema. Grundsätzlich und in der Theorie besteht keine Pflicht, in einem Ägypten Urlaub Trinkgeld zu geben. Aber: Man muss fairerweise darauf hinweisen, dass viele der Angestellten in den Hotels einen Großteil Ihres Einkommens aus den Trinkgeldern ziehen. Das betrifft vor allem die Putzkräfte und die Mitarbeiter der Restaurants. Aus Erfahrung der letzten Jahre wissen wir, dass andere Urlauber sehr unterschiedlich mit dem Thema Trinkgeld umgehen. Viele geben täglich Trinkgeld an die Putzkraft des Zimmers sowie dem immer gleichen Kellner. Einige geben Trinkgeld lt. eigener Aussage auch sehr berechnet, da dies den persönlichen Service in den Restaurants deutlich verbessern würde. Am Ende muss jeder selbst entscheiden, wie oft oder wie viel Trinkgeld er oder sie geben möchte. Generell geht es aber mindestens um 1-2 EUR, die man den Mitarbeitern gerne ab und zu geben kann. Das scheint auch die Regel bei den meisten Gästen zu sein. Viele nehmen aus diesem Grund extra eine Stange 1 oder 2 EUR Stücke mit, um diese dann im Laufe des Urlaubs zu verteilen.

In welcher Währung gibt man Trinkgeld in Ägypten?

Zu dieser Frage gibt es in Online Foren und Facebook Gruppen sehr umstrittene Meinungen. Zur Debatte stehen USD, Euro und die ägyptische Landeswährung Ägyptische Pfund (LE). Die häufige Frage ist, ob die Einheimischen was mit ausländischer Währung anfangen können. Dies ist nicht gerade unbegründet, denn die Mitarbeiter können vor allem das Hartgeld nur sehr erschwert bzw. gar nicht in die eigene Landeswährung umtauschen. Nicht selten kommt es deshalb vor, dass die Angestellten einen fragen, ob man ihre Trinkgeldausbeute der letzten Zeit in Euro-Scheine tauschen kann. Aus diesem Grund nehmen wir keine Münzen für Trinkgeld mehr mit, da wir in den ersten Tagen einen 10 oder 20 Euro Schein bei einem Mitarbeiter umtauschen. Die eingetauschten Euro Münzen nutzen wir wiederum für das Trinkgeld. Daran erkennt man auch, dass tatsächlich der Euro bei vielen Touristen das Mittel der Wahl ist. Für uns Urlauber ist dies sicherlich mit dem geringsten Aufwand verbunden, aber auch ägyptische Hotelangestellte haben bisher immer den Euro favorisiert. Darüber lässt sich natürlich streiten. Wer weiß, ob diese es nicht bloß aus Höflichkeit behaupten. Wer da auf Nummer sicher gehen möchte, sollte am besten mit den Angestellten einfach direkt ins Gespräch gehen. Wir können also keine 100% richtige Antwort auf die Frage geben, welche Währung am meisten bevorzugt wird. Aus unserer Sicht können an dieser Stelle nur festhalten, dass Trinkgeld in einem Ägypten Urlaub auf jeden Fall angebracht ist und von dem Hotelpersonal auch sehr wertgeschätzt wird.

Steckdosen in Ägypten – Brauche ich einen Adapter?

Was für Steckdosen gibt es in Ägypten und brauche ich vielleicht einen Adapter? Da in Ägypten Steckdosen von Typ-C verwendet werden, benötig Ihr keine extra Adapter. Jedoch sind in den Hotelzimmern meist nicht als zu viele Steckdosen verbaut. Häufig sind es nur ein bis zwei Stück, die zugänglich sind. Wenn Ihr mit viel Elektronik unterwegs seid, z.B. mit Fotoequipment, Unterwasserlampen, Tablets oder Laptops reichen die zwei Steckdosen nicht aus. Aus diesem Grund nehmen wir trotzdem immer unseren Reiseadapter mit, der mehre USB-Anschlüsse zum Laden hat. Zusätzlich nehmen wir immer noch einen kleinen Mehrfachstecker mit, der sich bisher immer bewährt hat.

Urlaub in Ägypten – was gehört unbedingt mit ins Gepäck?

Sonnencreme

Vergesst auf keinen Fall eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor. Die Sonne in Ägypten ist nicht nur im Sommer extrem stark, sondern auch in den kühleren Wintermonaten nicht zu unterschätzen. Deshalb solltet Ihr euch eurer Haut zur Liebe nicht ohne Sonnenschutz draußen aufhalten. Man kann übrigens auch im Wasser beim Schnorcheln sehr schnell einen heftigen Sonnenbrand bekommen. Deshalb schütz euch, auch wenn Ihr ins Wasser geht! A pro pos Schutz: Als umweltbewusste Taucher möchten wir auch das Meer und die darin lebenden Korallen und Meerestiere schützen. Um einen kleinen Beitrag in diese Richtung zu leisten, achten wir beim Kauf unserer Sonnencreme auf die Inhaltsstoffe. Es ist unbestritten, dass viele herkömmliche Sonnenschutzmittel chemische Substanzen beinhalten, die für die Korallen schädlich sind und die Riffe dadurch vollkommen zerstört werden. Viele Studien haben nämlich mittlerweile belegt, dass bestimmte Inhaltsstoffe und UV-Filter, die häufig in Sonnencremes enthaltenen, zur Korallenbleiche und damit deren Absterben führen. Zum Glück achten mittlerweile immer mehr Menschen auf den eigenen ökologischen Fußabdruck. Das gesteigerte Umweltbewusstsein der Käufer ist auch längst bei der Kosmetikindustrie angekommen, weshalb es mittlerweile auch rifffreundliche Sonnencremes auf dem Markt zu kaufen gibt. Doch längst nicht jede „reef friendly“ deklarierte Sonnencreme ist es tatsächlich auch. Hier lohnt es sich, das Produkt über den Werbeclaim hinaus genauer zu betrachten und die Inhaltsstoffe unter die Lupe zu nehmen. Typischen Riff-schädliche Substanzen sind chemische UV-Filter wie Oxybenzon, Octinoxat, Octocrylen, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die Sonnencreme sollte zudem frei von Mikroplastik, Silikone und Mineralöle sein, was man sehr gut über die App Codecheck überprüfen kann.

Seitdem wir uns etwas mehr mit dem Thema auseinandergesetzt haben, nutzen wir für uns und unser Kind die Produkte von Eco Cosmetics:

  • Eco Cosmetics Sonnenmilch Sensitive LSF 30 | idealo.de
  • Eco Cosmetics Baby & Kids Sonnencreme LSF 50+ | idealo.de

Alternativer Sonnenschutz

Als Alternative zur Sonnencreme empfehlen wir für alle Schnorchler ein Neoprenshirt, das eueren Oberköper vor der Sonne schützt und euch sogar noch etwas warmhält. Mit einem zusätzlichen Kälteschutz macht das Schnorcheln direkt mehr Spaß und lässt sich somit prima in die Länge ziehen. Unsere Neoprenshirts sind zwischen 1 mm und 1,5 mm dick, wodurch weiterhin Bewegungsfreiheit gewährleistet wird.

Seit 2014 nutzen wir beide die kurzärmligen Neoprenshirts on Scubatec. | › Zum Scubatec Neoprenshirt (Unisex)

Im letzten Urlaub hat Max vom gleichen Hersteller ein langärmliges Neoprenshirt genutzt, was ebenfalls sehr angenehm war und zusätzlich die Unterarme geschützt hat | › Zum Scubatec Neoprenshirt (Herren)

Wer außerdem Wert auf ein schickes Design legt, kann bei Decathlon fündig werden. Decathlon hat sowohl kurz- als auch langärmlige Neoprenshirts, die nicht nur farblich ein Hingucker sind, sondern auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben. Das ein oder andere Neoprenshirt werde ich mir definitiv für unseren nächsten Ägypten Urlaub zulegen. | › Zu den Neoprenshirts von Decathlon

Reiseapotheke für Ägypten

Last but not least nehmen wir immer eine kleine Reiseapotheke für uns mit. Ihr könnt zwar auch in den Hotelshops oder beim Hotelarzt eine gewisse Auswahl an Medikamenten bekommen, diese sind aber immer deutlich teurer als in Deutschland und wie wir schon feststellen mussten häufig sogar abgelaufen. Zu unserer persönlichen Reiseapotheke gehören zwingend Mittel gegen Durchfall, Schmerztabletten und Erkältungsmittel. Dies muss allerdings jeder für sich individuell entscheiden, welche Medikamente man auf Reisen unbedingt dabeihaben muss. Ratsam ist es zudem, Rücksprache mit dem Hausarzt zu halten.

Zusätzlich nehmen wir vorbeugend auch immer Ohrentropfen mit damit wir gegen eine sich anbahnende Gehörgangs Entzündung gewappnet sind. Glaubt uns, nichts ist nerviger als eine Gehörgangs Entzündung im Tauchurlaub. Manche Taucher schwören sogar drauf, die Ohrentropfen prophylaktisch vor dem Tauchgang zu verwenden. Auf Empfehlung von erfahrenen Tauchern nutzen wir Ohrentropfen von Normison. | › Zu den Ohrentropfen

Wenn man das so liest, könnte man meinen, dass Taucher sehr penibel sind. Neben den Ohrenproblemen kommen auch gerne mal andere Wehwehchen dazu. Besonders lästig ist es, wenn man eine Bootstour gebucht hat und nach einer Weile feststellt, dass man seekrank ist. Da wird der Schnorchelausflug plötzlich zu einer Qual. Doch auch das kann man glücklicherweise vorbeugen. Wer wirklich sehr empfindlich ist, kann zu Reisetabletten greifen. Der Nachteil ist, dass diese sehr müde und schläfrig machen. Eine schonende Alternative sind Sea band Akkupressurbänder, die man quasi als Armband während des Bootsausflugs trägt:

A pro pos Kinder, wenn die kleinen Entdecker mal wieder auf Abenteuerjagd gehen, kann es schon mal zu kleinen Schürfwunden oder anderen minimalen Verletzungen kommen. Hierfür haben wir immer eine kleine Erste-Hilfe-Tasche für Kinder dabei, die im Übrigen auch schon mal von uns Erwachsenen missbraucht wird. Bei größeren Verletzungen empfehlen wir allerdings, den Arzt im Hotel aufzusuchen, um Schlimmeres auszuschließen.

Wenn in Ägypten schlechtes Wetter herrscht…

oder wir einfach mal Unterhaltung für zwischendurch haben möchten, greifen wir auf diverse Musik oder Podcast Apps zurück. Wenn wir nicht sowieso gerade ein laufendes Abo haben, schließen wir spätestens für die Zeit im Urlaub eins ab. So können wir im Urlaub ganz entspannt am Pool oder am Strand unseren Lieblingspodcast hören (mit Kopfhörern natürlich) oder auf dem Zimmer beim Duschen Musik im Hintergrund laufen lassen. Und wenn man nach dem Urlaub kein Bedarf an der Premium Funktion hat oder generell im Alltag keine Musik oder Podcasts hört, kann man das Abo nach einer kostenlosen Testphase problemlos wieder kündigen.

Eine tolle Hörbuch App ist beispielsweise Podimo, die man 30 Tage lang kostenlos testen kann, was sich prima für einen Urlaub anbietet. | › Hier geht’s zum kostenlosen Probeabo von Podimo

Ein weiteres unschlagbares Angebot bietet derzeit die Musik und Hörbuch App Deezer, die man sogar drei Monate gratis testen kann. Beide Apps kann man kurz vor dem Ablauf des kostenlosen Testabonnements problemlos kündigen und hat somit keine Risiken. | › Hier geht’s zum kostenlosen Probeabo von Deezer

Ach, und was das schlechte Wetter in Ägypten angeht: Dieses ist zwar meistens nicht an der Tagesordnung, aber kann schon mal vorkommen. Wir waren leider bereits Zeuge von stürmischen Tages in Marsa Alam, an denen Schnorcheln oder überhaupt sonnenbaden schlichtweg nicht möglich war. Dann bleiben einem nur der Spa oder Fitness Bereich, die Lobby/ Bar oder das eigene Zimmer, um diese Zeit zu überbrücken. Für die Zeit im Zimmer nutzen wir ebenfalls gerne die Möglichkeit, Musik oder Podcast zu hören und nehmen deshalb seit einigen Jahren immer einen kleinen, mobilen Lautsprecher mit. Unser kleiner Lautsprecher ist ein JBL Go. | › Hier geht es zum Lautsprecher.

Unser absoluter Favorit, der auf keiner Reise mehr fehlen darf, ist ein Monatsabo bei Readly. Wer kennt es nicht? Kurz vor dem Abflug am Flughafen schlendert man noch einmal durch den Zeitschriftenladen und packt noch drei Magazine ein, nur um sich im Nachhinein zu ärgern, dass doch die falschen oder zu wenige eingepackt hat. Aus diesem Grund schließen wir vor jedem Urlaub ein Abo bei Readly ab. Hier habt Ihr eine riesige Auswahl an Magazinen, und zwar nicht nur die aktuellen Ausgaben sondern auch unzählige ältere Ausgaben. Das Allerbeste ist natürlich, dass auch das Magazin Tauchen mit dabei ist! Für euren ersten Urlaub könnt Ihr einfach einen Testmonat für 0,99 EUR nutzen und notfalls hinterher wieder kündigen. | › Hier geht’s zum Probeabo von Readly

Für alle Taucher und Unterwasserliebhaber unter uns haben wir noch ein letztes Must-Have. In keinem Ägypten Urlaub darf es fehlen: Ein Fischführer für das Rote Meer. Bei uns ist es mittlerweile Tradition, dass nach jedem Tauchgang der Riff-Führer ausgepackt wird und wir alle bemerkenswerten Unterwasser Sichtungen nochmal Revue passieren lassen. Zudem ist es ein netter Nebeneffekt, da man jedes Mal was Neues lernt. Der absolute Klassiker und unser Favorit ist der Rotes Meer Riff-Führer von Debelius, den es allerdings nicht mehr so häufig zu kaufen wird. Wenn man Glück hat, bekommt man noch eine gebrauchte Ausgabe bei rebuy oder ähnlichen Second Hand Portalen. Ansonsten gibt es auch gute alternative Lektüren, z.B. Folgende bei Thalia:

Die Entscheidung ist gefallen: Der nächste Urlaub soll in Ägypten stattfinden und vielleicht hast du sogar schon ein Hotel in Marsa Alam ausgesucht. Und nun kommt die eigentlich Herausforderung: Bei den meisten Angeboten fliegt man erstmal bis Hurghada. Dies muss aber nicht sein. Wir verraten drei einfache Methoden, wie man eine Pauschalreise mit einem Direktflug nach Marsa Alam findet. Hier geht es zum Blogbeitrag.

So findest du Direktflüge nach Marsa Alam

*Transparenz und dein Vertrauen sind uns sehr wichtig: Dieser Blogpost enthält Empfehlungs-Links von unseren Partnern. Wenn du Produkte bzw. Dienstleistungen über diesen Link bestellst, bekommen wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit ganz einfach unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*